Verschiebung der Ärzte- und Therapeutentagung

Aufgrund der weiterhin bestehenden Covid-19-Problematik haben wir uns dazu entschlossen, die diesjährige für den 08. Mai geplante digitale Ärzte- und Therapeutentagung auf den Herbst zu verschieben und voraussichtlich als eine Präsenzveranstaltung stattfinden zu lassen. Anlass für die Verschiebung waren Rückmeldungen von einweisenden Ärztinnen und Ärzten sowie Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten mit dem Wunsch nach einer Präsenzveranstaltung, um den direkten und persönlichen Austausch unter allen Anwesenden – insbesondere während der Workshops - wieder möglich zu machen.

Auch für uns ist ein direkter und persönlicher Austausch mit unseren einweisenden Ärztinnen, Ärzten, Therapeutinnen und Therapeuten sehr wertvoll und wichtig. Daher gehen wir gerne auf diesen Wunsch ein und blicken zuversichtlich auf eine positive Entwicklung der aktuellen Lage.

Wir freuen uns sehr für diese Veranstaltung Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd als Referenten gewonnen zu haben. Professor Varga von Kibéd (Universität München) lehrte Philosophie, Logik, Wissenschaftstheorie und systemische Grundlagentheorie unter anderem an den Universitäten Wien, Graz, Konstanz, Göttingen, Tübingen, Ljubliana und Maribor. Zusammen mit seiner Ehefrau Insa Sparrer ist er der Entwickler der Systemischen Strukturaufstellungen und der Leiter und Gründer des SySt-Instituts in München.

Wenn die für den Herbst geltenden gesetzlichen Bestimmungen eine Präsenzveranstaltung wieder möglich machen, freuen wir uns sehr, ärztliche Kolleginnen und Kollegen, einweisende Therapeutinnen und Therapeuten und Menschen, die mit unseren Kliniken verbunden sind, am 02.10.2021 zum Thema „Vergebung und Versöhnung in der Psychotherapie“ persönlich begrüßen zu dürfen.

Zurück